Eintrag

IZBE-Forum "Lärmreduzierung bei der DB AG"

Veranstaltungsdatum:
Ort:
05.02.15  17:30  - 20:00
Pullman Dresden Newa, Prager Straße 2c, Dresden
Organisator: Innovationszentrum Bahntechnik Europa e. V.

 

Der unternehmerische Erfolg der Firmen im Bahnsektor hängt auch maßgeblich von seiner öffentlichen Akzeptanz ab. Das Innovationszentrum Bahntechnik Europa e.V. möchte deshalb mit einer neuen Reihe den Dialog zwischen Branche und Öffentlichkeit schaffen. Anhand von Impulsvorträgen werden aktuell zu lösende Themen aufgegriffen. Vertreter von Firmen mit themenbezogenen, innovativen Produkten sollen Kontakte knüpfen können, Politik und Öffentlichkeit einen Überblick bekommen, was technisch heute möglich ist. Denn nur wer die Innovationen kennt, kann über sie sprechen und sie einsetzen helfen. Wir freuen uns deshalb über die Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH.

Hintergrund

Lärm stellt aktuell eines der größten Risiken für einen gesellschaftlich breit getragenen Ausbau des Verkehrsträgers Schiene dar. Besonders laute Güterzüge bringen die Menschen auf die Barrikaden, während die Zahl der Züge bis 2030 um 15 % gesteigert werden soll. Doch die Steigerung ist fraglich, weil die Bürger den Lärm immer weniger akzeptieren. Sind Lärmschutzwände die Lösung? Sicher nicht ausschließlich. Neben hohen Kosten sind sie oft unansehnlich und lösen teilweise weitere Akzeptanzprobleme aus. Der Lärm muss an der Quelle gemindert werden. Wie sehen die Strategien von EU, Bund, DB und anderen Akteuren im Schienensektor aus? Reicht das Budget? Wie geht es rechtlich und technologisch weiter? Wir müssen heute die Lösungen von morgen auf den Weg bringen.

Seien Sie herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Veranstaltung können bei Getränken und einem kleinen Imbiss die Gespräche fortgeführt werden.

Für die kostenfreie Teilnahme melden Sie sich bitte mit dem Anmeldeformular an.