CargoBeamer AG

Leistungsportfolio:

Bahnbau
Elektrotechnische Ausrüstung
Fahrzeuge
Güterverkehr
Güterverkehr (Logistik)
Service
Transport IT

Die CargoBeamer AG versteht sich als Unternehmen zur ganzheitlichen und nachhaltigen Bewältigung des anwachsenden Straßengüterverkehrs in Europa auf der Basis einer neuen und einzigartigen Technologie des kombinierten Verkehrs. Hauptaugenmerk gilt dabei den nicht per Kran oder Hubstapler auf Schienenwaggons umschlagbaren Sattelaufliegern und Megatrailern. Diese nehmen mit ca. 45% am derzeitigen Straßengüterverkehr einen dominierenden Anteil ein. Sie gewinnen europaweit zunehmend an Bedeutung und können aber bisher nicht am unbegleiteten kombinierten Verkehr (UKV) teilnehmen.. Die CargoBeamer® - Techno­logie erlaubt, diesen Marktanteil erstmals effizient und kostengünstig zwischen Straße und Schiene umzuschlagen. Die Vorteile beider Verkehrsträger werden genutzt und die Prinzipien des erfolgreichen Personenverkehrs auf den Güterverkehr übertragen. Die CargoBeamer® - Technologie ist im Vergleich mit den existierenden Lösungen des kombinierten Verkehrs konkurrenzlos hinsichtlich ihrer Qualitäts- und Produktivitätskennziffern. Die europaweit patentierte Lösung erlaubt ebenfalls den Einsatz auf bereits vorhandenen Terminals des kombinierten Verkehrs. Die Kompatibilität zu den vorhandenen Umschlagsystemen und Frachtbehältnissen ist gesichert. Damit steht einem schrittweisen Ausbau des Systems in Europa nichts im Wege. Nachdem im Jahr 2003 die Rechte an der CargoBeamer® Technologie vom Innovationszentrum Bahntechnik Europa (Dresden) erfolgreich nach Sachsen geholt werden konnten, wurde zur Verwirklichung des CargoBeamer® Konzepts am 23.07.2003 die CargoBeamer AG in Bautzen gegründet. Nachdem in einem ersten, vom Freistaat Sachsen geförderten und von der Sächsischen Aufbaubank begleiteten Schritt die technische und wirtschaftliche Machbarkeit des modularen und damit an individuelle Bedürfnisse anpassbaren Gütertransportsystems CargoBeamer® detailliert nachgewiesen und das zur Realisierung der Technik benötigte Pflichtenheft erstellt wurde, wird nunmehr in einem weiteren Schritt die gegenständliche Ausführung des Produkts im Rahmen einer kleinen Umschlagstation in Sachsen erfolgen. Interessierten Kunden wird damit die Gelegenheit gegeben, den effizienten und ökonomisch lukrativen Umschlag ihrer Ladegüter von der Straße auf die Schiene und zurück selbst zu erproben. Generell ist es ein Hauptanliegen von CargoBeamer®, den zukünftigen Nutzern und Betreibern die Gelegenheit zu geben, ihre Erfahrungen einzubringen, sowie ihre Anforderungen und Wünsche an eine effiziente Gütertransporttechnologie zu äußern und in die Systementwicklung einfließen zu lassen. Nur ein kundenbezogenes System wie CargoBeamer® mit einer Win-Win Situation für alle Beteiligten an der Transportkette wird sich am Markt durchsetzen können. Mittlerweile ist unter anderem auch durch die Unterstützung des BMBF im Rahmen der Initiative "Interregionale Allianzen" ein Netzwerk von Nutzern, Betreibern, Entwicklern, Herstellern, Investoren, Verbänden und der Politik aufgebaut worden, das eine schnelle Umsetzung dieser Technologie erlaubt. Nach dem Probebetrieb auf der aus drei Originalmodulen bestehenden Prototypumschlagstation wird diese zu einem vollwertigen CargoGate (Umschlagstation).erweitert und damit der europaweite Ausbau des Systems CargoBeamer® initiiert.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Michael Baier
Tzschirnerstraße 5a
D-02625 Bautzen

Web:

www.cargobeamer.com