Daten & Fakten

  • 2000 - gegründet als "Innovationszentrum Bahntechnik Sachsen e. V."
  • 2001 - Organisation eines Netzwerkes Bahntechnik von der Verkehrsplanung bis zur Realisierung
    • Nutzung der Netzwerksynergien durch die Integration der Stärken der Mitglieder
    • Forschungs- und Entwicklungsaufgaben für die Bahntechnik europaweit
    • Unterstützung von Fachkolloquien und wissenschaftlichen Tagungen
    • Experten-/Gutachterpool
  • 2003 - Umbenennung in "Innovationszentrum Bahntechnik Europa e. V."
  • 2006 - Kooperationsvereinbarung mit der Verbundinitiative Bahntechnik Sachsen (BTS)
  • 2008 - Mitglied in der Initiative "Kompetenznetze Deutschland" des BMWi
  • 2010 - Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen im Sächsischen Landtag
  • 2012 - 28 Mitglieder aus Bahnunternehmen, Großunternehmen, KMU, aus Institutionen von Forschung & Entwicklung sowie aus Verbänden und Politik wirken im Verein aktiv mit
  • 2013 - Mitglied von "go-cluster exzellent vernetzt" (siehe Partner)