KST GmbH Kamera & System Technik

Leistungsportfolio:

Dienstleistungen
Elektrotechnische Ausrüstung
Fahrzeuge Personenverkehr
Lokomotiven
Sonderfahrzeuge
Stationäre Einrichtungen
Transport IT

 

KST GmbH Kamera & System Technik Die KST GmbH, 1999 gegründet, entwickelt, fertigt und verkauft feinmechanisch-optische Erzeugnisse. Das Spektrum reicht von fotografischen und hochpräzisen feinmechanischoptischen Erzeugnissen bis hin zu analogen und digitalen Kamerasystemen für die bildverarbeitende Industrie. Basierend auf dem Fachwissen und den Erfahrungen der Mitarbeiter auf den Gebieten Bildaufnahme, Bildverarbeitung sowie Feinmechanik-Optik bietet die KST GmbH ein Spektrum an technologieübergreifendem Know How bei der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung mechanischer und elektronischer Geräte.

Die Produkte der KST GmbH finden Anwendung u.a. in den Bereichen Automatisierungsund Verkehrstechnik, Automobil- und Schienenfahrzeugindustrie sowie Luft- und Raumfahrt. Im Bereich der Schienenfahrzeugindustrie steht der Name KST GmbH für innovative Kameralösungen. Das betrifil die Tauglichkeit unter extremen Einsatzbedingungen ebenso wie das Design der Produkte.

Die KST GmbH befasst sich seit ihrer Gründung mit der Entwicklung und Fertigung hochwertiger Kameratechnik für den Einsatz in und an Schienenfahrzeugen des ÖPVN und Fernverkehrs. um Kundenkreis gehören, neben Ausrüsterfirmen, die bedeutenden Schienenfahrzeughersteller in Europa.

Spezialisiert hat sich die KST GmbH auf Außenkameras für Schienenfahrzeuge. Diese Kameras übernehmen die Funktion der Rückspiegel am Fahrzeug oder arbeiten in Fahrerassistenzsystemen in Fahrtrichtung. An diese Kamerasysteme, oft als sicherheitsrelevante Ausrüstung eingestuft, werden anspruchsvolle Anforderungen gestellt. Optimierte Bildqualität durch den Einsatz spezieller Optiken und Gläser, die Verwendung hochwertiger, auf den Einsatzbereich und die Umweltverhältnisse abgestimmter Materialien und ein zum Fahrzeug stimmiges Design kennzeichnen die Kameras der KST GmbH.

Die Materialauswahl für die Kameras und Kameragehäuse erfolgt aus einem Sortiment, welches sorgsam für die im Fahrzeuabereich auftretenden Anforderungen selektiert wurde Für Einsa atz fälle außerhalb Mitteleuroiass stehen Kameras mit erweitertem Arbeitstemperaturbereich und klimatisiertem Gehäuse zur Verfügung. Neben Aluhiniumun und schwer entflammbaren Kunststoffen werden Edelstahl sowie Karbon-, Glas- und Aramidfaserverbundwerkstoffe für höchste mechanische Anforderungen verarbeitet.

Spezialbeschichtungen der Gläser und Filter sorgen für optimale Bildqualität. Metallisierungen durch Plasmabeschichtung zur Temperaturstabilisierung- und EMV sind selbstverständlich.

So entstanden Außenkameras, welche sowohl im städtischen Nahverkehr, im Regionalverkehr als auch an Hochgeschwindigkeitszügen mit Fahrgeschwindigkeiten über 350km/h und unter allen klimatischen Bedingungen vom Nordkap bis zum Mittelmeer seit Jahren erfolgreich eingesetzt werden.

Bei der Gestaltung von Kameras für den Fahrzeuginnenraum wird konsequent auf kompakte, sich in das Fahrzeugdesign einfügende Bauformen, einfache Montage im Fahrzeug und Vandalismusresistenz Wert gelegt.

Ausgestattet mit 3-D-CAD Systemen und dem Zugriff auf modernste Prototypingtechnologien und Fertigungsverfahren ist die KST GmbH in der Lage kurzfristig kundenspezifische Lösungen als Systemanbieter zu realisieren.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Helfried Urban
Hugo-Küttner-Straße 1a
D-01796 Pirna

Web:

http://www.kst-dresden.de